PEUGEOT stellt die Mobilität seiner Kunden weiterhin sicher und ist für die Wiedereröffnung der Showrooms bestens gerüstet

download-pdf
download-image
download-all
Di, 12/05/2020 - 10:00

Schlieren, 12. Mai 2020. Seit gestern ist es so weit: Die Showrooms sind wieder geöffnet. Die PEUGEOT-Partner in der ganzen Schweiz freuen sich darauf, Kundinnen und Kunden in den eigenen Verkaufsräumen zu begrüssen – selbstverständlich unter strengster Einhaltung der geltenden Gesundheitsschutzmassnahmen! Die vergangenen Wochen waren für die gesamte Bevölkerung eine besondere Herausforderung, und PEUGEOT hat alles darangesetzt, seine Kundinnen und Kunden bestmöglich durch diese schwierige Zeit zu begleiten sowie den fortgesetzten Betrieb der Werkstätten und damit die Mobilität aller zu gewährleisten. Ein grosser Schritt in Richtung Normalität ist nun getan, und PEUGEOT wartet anlässlich der Wiedereröffnung der Ausstellungsräume mit attraktiven Werbeaktionen auf.



Die achtwöchigen Ausgangsbeschränkungen, die den Handel fast vollständig zum Erliegen gebracht haben, gehören der Vergangenheit an. Die Ausnahmesituation hatte uns dazu gezwungen, unsere Ausstellungsräume zu schliessen, um die Gesundheit unserer Kundinnen und Kunden sowie unserer Mitarbeitenden zu gewährleisten. Gleichwohl haben die PEUGEOT-Garagen alles darangesetzt, ihren Kundinnen und Kunden den bestmöglichen Service zu bieten und die private Mobilität selbst unter extrem schwierigen Umständen sicherzustellen. Dazu gehörte unter anderem die fachkundige Beratung über digitale Kanäle. Die Werkstätten in unseren Niederlassungen blieben während dieser Zeit geöffnet und boten ihre Dienste gemäss den jeweiligen kantonalen Vorschriften an. Auch die Versorgung mit Ersatzteilen wurde aufrechterhalten, damit in dringenden Fällen Reparaturen durchgeführt werden konnten.

Solidarität zu zeigen, war für PEUGEOT in diesen schwierigen Zeiten eine Herzensangelegenheit: Das Unternehmen unterstützte «Five up» und die Community als Mobilitätsanbieter und stellte Fahrzeuge des Typs TRAVELLER über die App zur Verfügung. Dem Triemli-Spital in Zürich wurden mit Unterstützung des PEUGEOT-Händlers FRANZ AG zwei PEUGEOT TRAVELLERs zur Verfügung gestellt. Dank dieser Fahrzeuge konnten COVID-19- Verdachtsfälle getrennt von anderen Patienten transportiert werden.

Gestern durften die PEUGEOT-Ausstellungsräume ihre Pforten öffnen. In der ganzen Schweiz freuen sich die PEUGEOT-Partner darauf, ihre Kundinnen und Kunden wieder zu begrüssen und ihnen einen bunten Strauss an Neuheiten zu präsentieren: Die aktuelle Plug-in-Hybrid-Palette der Löwenmarke umfasst den neuen PEUGEOT 3008 HYBRID4, den neuen PEUGEOT 508 und 508 SW HYBRID, den Kompakt-SUV PEUGEOT 2008 sowie den jüngst zum «Car of the Year» gekürten PEUGEOT 208.  

Um seine Kunden während dieser Lockerungsphase bestmöglich zu unterstützen, hat PEUGEOT zudem ein überaus attraktives Angebot eingeführt: 0 % Leasing mit einer Laufzeit von bis zu 36 Monaten auf Lagerfahrzeuge der Modellreihen 308, 3008, 508 und 5008 (das Angebot gilt nicht für die Hybrid-Varianten des PEUGEOT 508 und 508 SW sowie den PEUGEOT 3008 HYBRID4). Das Angebot ist ab heute bis Ende Juni 2020 gültig. Sämtliche Informationen zu diesem Angebot finden Sie auf der Website von PEUGEOT: www.peugeot.ch/de/angebote-und-finanzierung/peugeot-angebote.html  

Selbstverständlich wird bei der Wiedereröffnung der Verkaufsräume allen Gesundheitsschutzmassnahmen Rechnung getragen und das gesamte PEUGEOT-Partnernetzwerk setzt die diesbezüglichen Empfehlungen des Auto Gewerbe Verbands Schweiz (AGVS) um. Der Verband hat ein Schutzkonzept erarbeitet, das vom Bundesrat genehmigt wurde. Dieses Konzept sieht insbesondere eine Begrenzung der maximalen Anzahl Personen im Showroom vor. Die zulässige Anzahl ist abhängig von der Grösse der Verkaufsfläche. Maximal drei Personen dürfen am Verkaufsprozess beteiligt sein, was einer Verkaufsperson plus zwei Interessentinnen oder Interessenten pro Fahrzeug entspricht. Probefahrten müssen möglichst kontaktlos erfolgen, wobei das Fahrzeug nach jeder Probefahrt desinfiziert wird. Kundinnen und Kunden sowie Mitarbeitenden muss am Eingang Desinfektionsmittel zur Verfügung gestellt werden, und Arbeitsplätze sind mit Hilfe von Plexiglastrennscheiben zu schützen. Das Konzept auf der AGVS-Website heruntergeladen werden. 

Scroll