Planmäßig erfüllen ALLE PEUGEOT MODELLE die Euro 6d-TEMP und Euro 6c Abgasnorm schon heute | Medien Peugeot Suisse

Planmäßig erfüllen ALLE PEUGEOT MODELLE die Euro 6d-TEMP und Euro 6c Abgasnorm schon heute

download-pdf
download-image
download-all
Di, 14/08/2018 - 10:15

• Die Peugeot PKW-Modelle sind nun mit Euro 6d-TEMP-Motorisierungen erhältlich und das mehr als ein Jahr bevor diese Norm am 1. September 2019 in Kraft tritt. Die Euro 6c Norm wird de facto übersprungen.
• Die ab Herbst erhältlichen neuen Modelle 508 und Rifter erfüllen ebenfalls die strenge Abgasnorm Euro 6d-TEMP.
• Neueste Filter- und Katalysator-Technologien sorgen bei Peugeot für umweltschonende und gleichzeitig leistungsstarke PureTech-Benzinmotoren und BlueHDi-Dieselmotoren.
• Generell gilt: Fahrzeuge, die nur die Grenzwerte nach dem WLTP einhalten, entsprechen der Norm Euro 6c. Fahrzeuge, die auch die Grenzwerte des Testzyklus RDE einhalten, entsprechen der Norm Euro 6d-TEMP. Ab dem 1. September 2019 müssen alle neu zugelassenen Fahrzeuge die Abgasnorm Euro 6d-TEMP erfüllen.
• Peugeot bleibt Vorreiter bei Motoren mit bestmöglicher Umwelteffizienz: Ab sofort erfüllen alle Personenfahrzeuge von Peugeot mit Dieselmotoren die strenge Abgasnorm Euro 6d-TEMP, die ab 1. September 2019 für alle Fahrzeuge gilt. Dasselbe gilt für sämtliche Personenfahrzeuge mit Benzinmotoren (außer Peugeot 108).
• Das Kooperationsmodell Peugeot 108 erfüllt die Abgasnorm Euro 6c, die ab dem 1. September 2018 für alle Fahrzeuge verpflichtend wird.
• Die Zielsetzung von Peugeot, bis 2020 die CO2-Emissionen auf 91 g/km zu senken, liegt deutlich unter der europäischen Vorgabe von 95 g/km. Hierfür entwickelt Peugeot die fortschrittlichen BlueHDi-Dieselmotoren und die PureTech-Benzinmotoren sowie die Partikelfilter und SCR-Technologien stetig weiter.



BlueHDi-Technologie: Innovative Kombination mehrerer Verfahren

Bereits im Dezember 2017 erfüllte der Peugeot 308 BlueHDi als erstes verfügbares Automodell auf dem Markt die Abgasnorm Euro 6d-TEMP. Seit Juli 2018 halten alle PKW von Peugeot mit Dieselmotoren die strenge Norm ein. Die BlueHDi-Technologie beruht auf der innovativen Kombination von gleich drei Verfahren zur Abgasreinigung. Der effiziente Partikelfilter FAP beseitigt bis zu 99,9 Prozent der Feinstaubemissionen. Die selektive katalytische Reduktion (SCR) reduziert den Ausstoß von Stickoxiden um 90 Prozent. Die Gase Kohlenwasserstoff und Kohlenmonoxid verwandelt der Oxidationskatalysator in Wasser und Kohlendioxid. Der Stickoxid-Ausstoß bewegt sich damit auf dem Niveau von Benzinmotoren, der Ausstoß von Kohlendioxid liegt im Vergleich sogar um 15 Prozent darunter. Gleichzeitig verbraucht der BlueHDi-Motor circa 20 Prozent weniger Kraftstoff als ein Benzinmotor.

 

Preisgekrönte PureTech-Motoren

Die bei vielen Peugeot-Modellen zum Einsatz kommenden neuen Dreizylinder-PureTech-Motoren sind nicht nur leichter und kompakter als die vorherigen Vierzylindermotoren. Peugeot optimierte die Verbrennung, reduzierte die Reibung und steigerte damit die Effizienz der Motoren. Der neue Partikelfilter mit passiver Regeneration verringert den Partikelausstoß mit einer Reinigungseffizienz von über 75 Prozent. Insgesamt senken sich durch die neue Motorentechnologie der Verbrauch und die CO2-Emissionen gegenüber den Motoren der Vorgängergeneration um bis zu 25 Prozent. Die Folge: Das Engine Technology International Magazine zeichnete den 1,2 l Dreizylinder-PureTech-Benzinmotor von Peugeot 2018 zum vierten Mal in Folge in der Kategorie 1,0 – 1,4 l als „Engine of the Year“ aus. (siehe https://www.ukimediaevents.com/engineoftheyear/results.php?id=85)

Bei großen Modellen wie dem Peugeot 3008, 5008 oder dem neuen Peugeot 508 kommen auch neue 4-Zylinder PureTech Benzinmotoren zum Einsatz.

 

Kontakt:
PEUGEOT SCHWEIZ SA
Öffentlichkeitsarbeit
Fanny CABANES
Telefon: +41 44 746 23 07
Mobil: +41 79 940 74 77
E-Mail: fanny.cabanes@mpsa.com

Scroll